Android Apps im Test

Als Frischling im Android App-Bereich bietet der Google-Market erschlagend viele Möglichkeiten den Speicher des Smartphones oder Tablets innerhalb weniger Minuten bis zum Anschlag zu füllen. Neugierig wie ich bin, probier ich fast täglich Apps aus allen Kategorien aus und werde hier zu interessanten Apps meine eigenen Erfahrungen berichten. Neben der Beschreibung findet ihr den Link in den Market immer direkt mit bei – einfach auf das Symbol der jeweiligen Anwendung klicken.

Der „Jota Text Editor“. (Preis: kostenlos) Auf meinem „Probier- und Test-Tablet“ Viewsonic ViewPad 10S (Test hier), benötige ich die Möglichkeit schnell und ohne großen Aufwand Texte zu Erstellen. Dieses Tool eignet sich perfekt dafür – klare Oberfläche ohne viel Schnickschnack und nur eben mal 494kb groß. Klare Empfehlung um unterwegs problemlos ein paar Zeilen schreiben zu können.

Der „920 Text Editor“ (Preis: kostenlos). Eigentlich das pendant zum Joto, allerding mit einem interessanten zusätzlichen Feature: In dem ebenfalls konfortablen schlichten Design befindet sich oben an der Menüleiste eine Reihe direkt mit dem Finger auswählbarer Sonderzeichen, die man vor allem beim Coden in Java oder C benötigt. Der Gag ist nämlich, dass der Editor den Code erkennt und farblich hervorhebt – sehr schöne Sache, auch wenn ich lieber mit Eclipse auf dem PC arbeite… ^^ Und das bei einer Downloadgröße von gerade mal knapp 700kb, perfekt!

Der „Root Explorer“ (Preis: 2,88 EUR). Profis braucht man hierzu nichts mehr sagen, unter den Freaks und Bastlern dürfte dieser Dateimanager wohl der bekannteste und beliebteste sein. Aber auch allen Laien und Neugierigen kann ich diesen Dateimanager absolut empfehlen. Er bietet einfach allen Komfort, den man sich bei Kopieren, Verschieben, Löschen, etc. wünscht. Auf Wunsch lassen sich Verzeichnisse entsperren und wieder sperren – den Schreibschutz des Android-Systems kann man so live ändern und innerhalb weniger Sekunden Schreib- und Leserechte um-switchen.

 „Aparatus“ (Preis: 2,07 EUR). Für alle Bastelfreaks und Geduldsspiel-Genieser ein absolutes Muss. Eine fantastische Grafik, die zum Tüfteln einlädt und wirklich lange Spass macht. Es geht darum mit verschiedenen gegebenen Materialen – kleine Holzbretter, Elektromotoren, Schrauben, Kugellagern, Hammer, Nägeln… – eine Kugel mit Hilfe der Bauelemente und der Schwerkraft an ein bestimmtes Ziel zu bringen. In dem Spiel steckt viel Liebe und realitätsnahe Physik, die Unterstützung von 2,07 EUR ist sie somit absolut wert!

 „CamScanner – Phone PDF Creator“ (Preis: kostenlos). Wer unterwegs ist und eine Möglichkeit sucht mit dem Smartphone fix ein PDF zu Erstellen, dem ist mit diesem Tool geholfen. Einfach das zu scannende Dokument auf den Tisch legen und mit diesem Tool ein Foto schiessen. Klick und Fertig – James Bond wäre neidisch! ^^ Auch wenn ich noch nicht oft darauf angewiesen war, es wie bei einem Schweizer Taschenmesser – wenn es dann drauf ankommt, ist man doch froh das passende Tool installiert zu haben.

 „Angry Birds“ und
 „Angry Birds RIO“. (Preise: jeweils kostenlos).  Ich weiss nicht, was der Entwickler geraucht hat, als er entschieden hat virtuell  kleine süße Vögel mit einer Steinschleuder auf fiese grüne Schweine zu schießen, aber damit hat er den Nerv der Generation getroffen. Es gibt einfach Dinge, die bedürfen keines sinnvollen Arguments sie zu besitzen – so, wohl auch hier mit dem absoluten Kultspiel Angry Birds und all den inzwischen erschienenen Erweiterungen. Das Game macht einfach nur Spass! Wer diesen Kult nicht zumindest ausprobiert hat was verpasst!

Update: Gerade mal „Angry Birds Seasons“ angespielt. Gleicher Spass, aber nix für Weicheier, die Level sind wirklich schwer…

 „PhotoFunia“. (Preis: kostenlos). Ich erinere mich noch an Zeiten, bei denen man erstaunt war, wie einfach man Fotos – sofern man denn sie auch auf den PC bekam – bearbeiten konnte. Inzwischen sind wir im 21. Jahrhundert und ehrlich gesagt mich wundert nichts mehr. Und deshalb habe ich mich sehr über diese App gefreut, als sie denn im Android Market erschienen ist.  Hier kann man seine auf dem Smartphone oder Tablett befindlichen Bilder mit wenigen Klicks mit einem Filter versehen oder komplett in Plakate, Leuchtreklame, Graffiti, Bleistiftzeichnungen und vieles mehr umwandeln. Die Qualität ist sehr gut und wir haben mit diesem Tool schon viel Spaß gehabt.

 

Fortsetzung folgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.